· 

Sony alpha 6000 / 6300 NTSC Warning ausschalten

Es gibt einige Gründe seine Sony alpha im NTSC Modus zu betreiben. Der häufigste ist, dass man alle Videoaufnahmen von allen Geräten mit einer einheitlichen Frame Raten (fps) benötigt. Haben die Aufnahmen unterschiedliche Frame Raten (fps) kommt es zu Ruckeln und unschönen Effekten im spätere gemischten Video. Moderne Videoschnittprogramme wie Final Cut Pro X und andere können natürlich Videos anpassen aber trotzdem bleiben immer ein paar auffällige Stellen im Videomaterial übrig. Also lieber gleich ordentlich und einheitliche Videos aufnehmen.

In meinem Fall sind für mich wichtig die GoPro, meine DJI Mavic Air sowie die Sony alpha 6300 und das iPhone 11 pro. Hier muss nun der gemeinsame Nenner gefunden werden unter den Frame Raten. Alle Produkte bis auf das iPhone lassen sich bzgl. Frame Rate anpassen. Ich möchte keine spezielle App für die Videoaufnahme am iPhone verwenden, bei der ich die Möglichkeit hätte mit 25, 50, 100 fps (also einem vielfachen von 25) aufzunehmen. Somit wird das iPhone den Ton angeben. Alle Geräte müssen auf 30, 60 oder 120 fps als im NTSC Modus laufen.

Nur die Sony stellt sich ein bisschen quer

Während man bei allen anderen Geräten wie GoPro oder DJI Mavic Air ohne große Probleme auf NTSC und somit den dazugehörigen Frame Raten wechseln kann, stellt sich die Sony alpha etwas quer. Zwar kann man die Einstellung über das Menü durchführen. Aber der Fotospaß wird immer beim Einschalten der Sony getrübt. Die Meldung "Running on NTSC" erscheint ab sofort jedes Mal im Display. Wer eine Einstellungsmöglichkeit im Menü Sucht wird einfach nicht fündig werden. Warum diese nervende Meldung kommt, muss man auch einfach nicht verstehen.

Nach langer Suche im Web bin ich fündig geworden. Es gibt einen Tweak der die Meldung "Running on NTSC" deaktivieren kann. Dazu muss aber auf dem PC eine Hilfssoftware installiert werden. Positiv, diese Software gibt es für Windows und MAC OSX Systeme. Es kann somit jeder in den Genuß kommen, die Meldung zu deaktivieren.

Positiver Nebeneffekt der Tweak Anwendung für Sony alpha Kameras: Auch die Beschränkung auf 30 Minuten Videoaufnahme kann damit deaktiviert werden. Somit kannst du in Zukunft längere Aufnahmen mit deiner Sony durchführen.

Tweak für folgende Modelle

Dieser Tweak funktioniert für die Modelle Sony alpha 6000 6300 6400 6500. Auch für die Sony Alpha 7R II soll der Tweak fehlerfrei funktionieren.

Sony alpha Tweak in der Anwendung

  1. Öffne das Menü deiner Sony alpha
  2. Stelle die USB Verbindung auf den Modus MTP
  3. Schließe die Sony nun mittels USB Kabel am PC / MAC an
  4. Lade dir die aktuelle Version von Sony-PMCA-RE von ma1co herunter. Ladet hier die Version mit dem Zusatz -gui- im Namen. Somit erhaltet ihr die Anwendung mit der notwendigen grafischen Oberfläche!
  5. Installiere die Anwendung und starte diese
  6. Auf der ersten Registerkarte "Camera info" kannst du auf den Button "Get camera info" klicken. Unterhalb im weißen Fenster sollte dann der ausgelesene Text von deiner Kamera erscheinen. Wenn dies der Fall ist, ist alles korrekt verbunden und du kannst fortfahren.
  7. Auf der Registerkarte "Install app" wähle in der Liste der Anwendungen (app list)
    OpenMemories Tweak
  8. Klicke auf den Button "Install selected app"
  9. Nach erfolgreicher Installation entferne das USB Kabel
  10. Rufe das Menü auf und hier Applicationen/Anwendungen
  11. In der Anwendungsliste auf der Sony findest du nun open Memory tweak
  12. Starte diese Anwendung
  13. Gehe auf die Registerkarte "Protection" und stelle den auf "Unlock protected settnigs"
  14. Nun musst du auf der Registerkarte "Enable PAL/NTSC selector & warning" abwählen
  15. Drücke Menü zum Verlassen
  16. Schalte die Kamera aus und wieder ein
  17. Nun solltest du keine Warnung mehr angezeigt bekommen!

Beachtet bitte, dass ich keine Garantie, Gewährleistung, Haftung oder ähnliches für diesen Tipp übernehme. Du handelst auf eigene Gefahr. Die Anwendung wird als App auf der Sony installiert und ist somit kein inoffizielles Firmware-Update. Man zerschießest sich somit nicht die Sony. Jedoch handelt es sich um keine offizielle App von Sony. Ob nach einer Deinstallation der App noch Spuren in der Kamera übrig bleiben ist unklar. Weder Sony, ich noch der App Entwickler haften für Schäden.

Grafische Anleitung in der App

Mit den feinen grauen Pfeilen Mitte rechts und links kannst du gezielt die Bilder durchklicken.

Bei Verbindungsproblemen

Ich arbeite an einem MAC System. Solltest du mit der Anwendung keine Verbindung zur sony bekommen und sich beim Drücken des Buttons "Get camera info" nichts tun, stelle sicher, dass die Sony mittels USB Kabel direkt an einem USB Anschluss vom MAC angeschlossen ist.

Auch Windows Nutzer haben schon berichtet, dass gelegentlich Verbindungsprobleme auftreten und sie sehr zu kämpfen hatten. Bei einigen hat die Kombination aus Windows 7 in Verbindung mit dem Internet-Explorer 9 geholfen. Hier kann es also sein, dass du etwas kämpfen oder tricksen musst. Erst wenn wie oben erwähnt ein Auslesen der Kamera Informationen mit der App möglich ist, besteht eine Verbindung zur Kamera!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0