· 

21. Lebkuchenlauf in Kitzingen mit neuen Bestzeiten für uns

Heute haben wir wieder beim Kitzinger Lebkuchenlauf mitgemacht. Es ist immer wieder ein toller kurzer Lauf über 5 km, an dem wir sehr gerne teilnehmen.

 

Erstens, es gibt Lebkuchen als Zielgeschenk und einen leckeren Zimttee, zweitens es ist meistens der erste Lauf, der „winterlich“ ist, das heißt ca. um die 0 - 5 Grad. Das hat was!

 

Leider waren die Voraussetzungen diesmal nicht sehr günstig. Marco hatte bereits gestern den Zeiler Waldmarathon hinter sich und war eigentlich in der Erholungsphase. Unser großer Sohn wollte zum 18. Geburtstag seines Cousins gebracht und um 2 Uhr nachts geholt werden. (Was tut man nicht alles für seine Kinder). Dementsprechend waren wir beide früh ziemlich groggy und haben uns sogar überlegt, ob wir einfach weiter im Bett bleiben.

 

Doch wir gaben uns einen Ruck und sind nach einem kurzen Frühstück aufgebrochen. Das Wetter war kalt und die Sonne schimmerte durch den teils dichten, teils leicht aufsteigenden Nebel. Die Bäume leuchteten in ihrer bunten Farbpracht und die Weinberge zeigten sich in den schönsten Herbstfarben. Man hatte richtig Lust, bei diesem Wetter zu starten.

 

Viel Zeit hatten wir nicht mehr. Angekommen, Startnummern geholt und schon ging es los. Da ich in letzter Zeit viele längere Läufe hatte, war ich auf die kurze Distanz nicht wirklich trainiert und hatte mir nicht zu große Hoffnungen gemacht, dass ich meine persönliche Bestzeit vom letzten Jahr brechen würde.

 

Um so überraschter war ich, das ich mit 23:42 fast 2 Minuten schneller war und somit den 5. Platz unter allen Frauen belegen konnte. Marco war trotz des Marathons ebenfalls schnell unterwegs und konnte das Ziel in 22:33 Minuten erreichen.

 

Damit waren wir sehr zufrieden und konnten im Anschluss den duftenden Tee genießen. Nächstes Jahr freuen wir uns auf jeden Fall wieder auf den 22. Lebkuchenlauf!

 

Beitrag von Ingrid

Kommentar schreiben

Kommentare: 0